24-02-2015-074 28-04-2014-059 29-09-2013-013 29-09-2013-014 29-09-2013-025 29-09-2013-030 29-09-2013-031

Chlorgas Unfall in Timmendorfer Strand

Chlorgas Unfall in Timmendorfer StrandTimmendorfer Strand - Durch das vertauschen von zwei Flüssigkeiten beim Reinigen in der Fleischfabrik  Brandenburg, in Timmendorfer Strand und eine REWE Tochter, entstand heute Vormittag  das hochgefährliche Chlorgas. Dabei wurden zwei Mitarbeiter der Firma Brandenburg leicht verletzt und konnten nach einer Behandlung im Notarztwagen wieder entlassen werden.  Beim Bekämpfen und neutralisieren des Chlorgases wurde ein Feuerwehrmann  verletzt, dieser musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.  Die Feuerwehr nimmt an, das die derzeitigen Sperrungen der  Hauptstraße noch  ca. bis 17:00 Uhr anhalten wird.

Etliche Sturmschäden in Ostholstein und Lübeck - keine Verletzten

Ostholstein - Am Mittwochabend kam es aufgrund einer Gewitterfront mit Orkanböen und unwetterartigen Regenfällen im Raum Lübeck und Ostholstein zu etlichen Einsätzen der Polizei und Feuerwehren. Nach ersten Erkenntnissen wurde keine Person verletzt. In der Zeit von 17:30 Uhr bis weit nach Mitternacht kam es in den Bereichen zu etwa 113 Einsätzen, bei denen sowohl die Polizei, als auch die Berufsfeuerwehr Lübeck und die Freiwilligen Feuerwehren der jeweiligen Orte ausrücken mussten.

Ostholsteiner verunglückt mit Motorroller auf der BAB 1

Ratekau - Am Mittwochmittag (29.04.2015) wurde ein Motorrollerfahrer auf der BAB 1 bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Gegen 12:30 Uhr fuhr ein 59-jähriger Ostholsteiner mit seinem silbernen Motorroller auf dem rechten Fahrstreifen der BAB 1 in Fahrtrichtung Hamburg. Zwischen den Anschlussstellen Pansdorf und Ratekau verlor er nach ersten Erkenntnissen aufgrund eines plötzlich eintretenden Krankheitszustandes die Kontrolle über seinen Roller, geriet ins Schlingern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Warnung vor angeblich von der Deutschen Bank stammenden Mails

Warnung vor angeblich von der Deutschen Bank stammenden MailsOstholstein – Vermehrt treffen in diversen Postfächern von Internetusern Mails ein, die angeblich von der Deutschen Bank sind. Die Mails die vom blosen Aussehen her recht gut gemacht sind, fordern den User auf, seine Telefon-Banking Pin über eine gefälschte Webseite zu erneuern.
Sollte der Kunden der Deutschen Bank nicht darauf eingehen, würde er dies schriftlich bekommen droht die Mail und dies würde 6,99 Euro betragen.

Besucherzahlen

HeuteHeute381
GesternGestern850
WocheWoche381
MonatMonat24408
GesamtGesamt782477
Ihre IP:54.162.139.105

Letzte Bilder


Wer ist online

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online

Events Kalender

November 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30

Letzte Kommentare

Nächste Events

Keine Termine